Plattform für Verpackung mit Zukunft
Mehr erfahren

Die Plattform

Österreichische Unternehmen entlang der Verpackungs-Wertschöpfungskette.

Vom Rohstoffverarbeiter bis zum Recycler, vom Verpackungs- bis zum Konsumgüterhersteller. Wir als Mitglieder der Plattform „Verpackung mit Zukunft“ glauben daran, dass eine ressourcenschonende Nutzung von Verpackungen möglich, sinnvoll und notwendig ist. Jeder von uns tut schon etwas. Aber als einzelnes Unternehmen oder Branche kann man nur Teillösungen bieten. Nicht nur das: man sieht auch immer nur einen kleinen Teil der Chancen, die sich ergeben. Um etwas zu bewegen, müssen alle, die an der Produktion, der Nutzung und der Verwertung von Verpackungen beteiligt sind, an einen Tisch kommen.

 

Darum geht es bei der „Plattform Verpackung mit Zukunft“.

Gemeinsam arbeiten wir daran, dass bestehende Lösungen für Herausforderungen im Verpackungsbereich zu einer ganzheitlichen Lösung zusammengeführt werden. Wir setzen auf einen offenen, faktenbasierten Dialog mit allen, die etwas Konstruktives beizutragen haben. Ins Zentrum der Überlegungen rückt dabei der gesamte ökologische Fußabdruck jeder Verpackung. Denn wir wollen die beste Lösung für Produkte, Konsumenten und – nicht zuletzt – für unsere Umwelt.

Mehr erfahren
© Greiner AG / Daniel Waschnig
„Eingesetzte Rohstoffe sollen nach Ablauf des Lebenszyklus wieder vollständig in den Produktions-
prozess zurück-
gelangen.“
Axel Kühner, CEO
Greiner AG
© ALPLA Group
„Wir setzen uns gemeinsam dafür ein, dass Kunststoff in der Öffentlichkeit als nachhaltiger Wertstoff wahrgenommen wird.“
Günther Lehner, CEO
ALPLA Group
© Interseroh Austria GmbH
„Die sichere Rohstoffversorgung ist eine der großen globalen Herausforderungen unserer Zeit.“
Franz Sauseng, Geschäftsführer
INTERSEROH Austria
© EREMA Group GmbH/Laresser
„Wir brauchen eine Veränderung hin zu mehr Kreislaufwirtschaft!“
Manfred Hackl, CEO
EREMA Group
© ENGEL Austria GmbH
„Unser Fokus liegt auf der Förderung des effizienten Einsatzes von recycelten Materialien und dem Trend zu ‘Design for Recycling’.“
Stefan Engleder, CEO
ENGEL AUSTRIA
© Nestlé
„Unsere Ambition ist, dass bis zum Jahr 2025 100% unserer Verpackungen recyclingfähig oder wiederverwendbar sind.“
Corinne Emonet, General Manager
Nestlé Austria
© Martin Steiger
„Die Nachhaltigkeits-
ziele von Coca-Cola bei der Sammlung von PET sind ambitionierter als die Vorgaben der EU.“
Laszlo Niklos, Country Manager
Coca-Cola Österreich
© Reclay Österreich
„Kreislaufwirtschaft kann nur dann entstehen, wenn alle mitmachen.“
Christian Abl, Geschäftsführer
Reclay Österreich
© Saubermacher AG
„Der Rezyklatanteil der Verpackung soll klar erkennbar sein. So können die Menschen eine bewusste Kaufentscheidung treffen."
Ralf Mittermayr, CEO
Saubermacher AG
© Gabriel-Chemie
„In Zeiten, in denen unsere Branche vor großen Veränderungen steht, wollen wir mit innovativen und nachhaltigen Lösungen unseren Beitrag leisten."
Stefanie Sommer, CSO
Gabriel-Chemie
© Brantner Österreich GmbH
"Denke global! Handle lokal! Wir bei Brantner gestalten die Zukunft der Kreislaufwirtschaft – nachhaltig für Mensch, Umwelt und Gesellschaft!"
Josef Scheidl, Geschäftsführer
Brantner Österreich GmbH
© Starlinger & Co GmbH
„In einem Kreislauf deckt ein Unternehmen ein Segment ab – es bedarf der Kooperation aller Akteure, um den Kreis zu schließen."
Angelika Huemer, Managing Partner
Starlinger
© WOLF PLASTICS Verpackungen GmbH
"Recyclefähige Gebinde für die Kreislauf- wirtschaft sind unser Credo."
Georg Hirsch, Managing Partner
Wolf Plastics
© Danone GesmbH
„Die Nutzung von Verpackungen sollte nicht auf Kosten der Umwelt erfolgen. Deshalb liegt es in unser aller Verantwortung die Kreislaufwirtschaft voranzutreiben.“
Sigrid Eckhardt, Head of Public Affairs und Sustainability
Danone Österreich
© Kruschitz GmbH
„Wir produzieren mit modernen Anlagen Kunststoff-Rezyklate in höchster Qualität. Damit leisten wir einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz.“
Philipp Niehues, Geschäftsführer
Kruschitz GmbH
© L’OREAL Österreich GmbH
„Bis 2030 stammen 100% der Kunststoffe in den L‘Oréal-Produkt- verpackungen entweder aus recycelten oder aus biobasierten Quellen."
Wioletta Rosolowska, General Manager
L’Oréal Österreich Deutschland
© MAM Babyartikel GesmbH
„Kunststoffe sind wertvolle Rohstoffe. Daher müssen wir bei Produkten und Verpackungen auch dementsprechend mit ihnen umgehen.“
Peter Röhrig, CEO
MAM Baby

News & Stories

Tag der Erde: Gib dem Zustand unseres Planeten eine Stimme

Das Motto des 51. Earth Day lautet: „Restore our Earth“
Weiterlesen

Recycling – ein wichtiger Baustein für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft

Die sechs Schritte im Produktionsprozess für Kunststoffrecycling von Kruschitz GmbH.
Weiterlesen

Evian und Volvic von Danone – 100% rPET* und weltweit klimaneutral zertifiziert

Bis 2025 soll jede Verpackung von Danone wiederverwendbar oder recycelbar sein.
Weiterlesen

Verpackung mit Zukunft

Verpackungen sind wichtig. Sie schützen all unsere Produkte, die wir täglich konsumieren. Diese Schutzfunktion ist damit nicht nur gut für das Produkt, sondern auch für die Umwelt.


Mehr erfahren

Mitglieder

Mehr zu unseren Mitgliedern